Kategorie-Archiv: “Flüchtlings”diskussion

Flüchtlingskrise: Das gewollte  Chaos – Teil 2

06.01.2016

Zahlreiche Übergriffe (sexuelle Nötigung, Raub) von Ausländern, die in Gruppen auftreten, gegenüber offenbar ausschließlich … (deutschen?) Frauen! Und alle in verschiedenen Städten zur gleichen Zeit in der Silvesternacht! Schon merkwürdig…

Auch ich neigte dazu, im ersten Reflex zu denken, dass man nun ein ganz anderes Volk als fleißige Gastarbeiter, die sich gut integrierten, wie die Vergangenheit beweist, hier rein lässt!

In Köln hatte es in der Silvesternacht massive Übergriffe auf Frauen gegeben. Nach Angaben der Polizei waren sie von Männergruppen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt worden. In einem Fall ermittelt die Polizei auch wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Bislang sind 90 Strafanzeigen eingegangen. Die Polizei rechnet damit, dass weitere hinzukommen.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/koeln-protest-vor-dom-gegen-gewalt-gegen-frauen-13999399.html

Meine Anmerkungen lesen Sie bitte nicht kursiv in den zitierten Textpassagen:

Ähnliche Taten in Hamburg und Stuttgart

Auch die Polizei in Hamburg ermittelt wegen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht, bis zum Abend gingen 27 Anzeigen ein. In Stuttgart waren zwei 18-jährige Frauen auf dem Schlossplatz von etwa 15 Männern sexuell bedrängt und ihrer Handys beraubt worden, weitere fünf meldeten sich telefonisch oder per Facebook bei der Polizei. 

Diese Fragen bleiben unbeantwortet

Wer sind die Täter?

“Wir haben derzeit keine Erkenntnisse über Täter”, sagte Kölns Polizeipräsident Albers am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Zu den fünf bereits am Sonntag in Köln festgenommen Männern sagte er: “Es gibt noch keine Verbindung zu den Vorfällen an Silvester, so weit ich weiß.” Eine Verbindung herzustellen sei nicht einfach, da die Opfer keine Tatverdächtigen identifizieren könnten. “Deshalb werten wir Videomaterial aus.”

Grundsätzlich werde die Aufklärung der Polizei schwerfallen, wie ein Ermittler sagte: “Es ist sehr schwierig, anhand der Videoaufnahmen gerichtsfest herauszufiltern, wer welche Straftaten begangen hat.”

Da schwafelt die Politik was von harter Bestrafung der Täter und Abschiebung, um das gemeine Volk ruhig zu stellen, aber in Wahrheit ist Strafverfolgung gar nicht möglich, weil die Täter in der Anonymität untertauchen, was immer leichter wird, desto mehr nicht passkontrolliertes Fremdvolk hier rein gelassen wird (http://www.welt.de/politik/deutschland/article150179719/Haben-nur-zehn-Prozent-der-Fluechtlinge-kontrolliert.html?config=print)!

Waren es verabredete Taten?

Auf diese Frage gab es von der Polizei am Dienstag zumindest eine indirekte Antwort. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass wenn “so viele Taten” nach einem “so ähnlichem Muster” verübt worden seien, die Vermutung naheliege, dass die Täter in irgendeiner Form miteinander verbunden seien.

Ich hatte es bereits angedeutet: Es ist mehr als suspekt, wenn zeitgleich in mehreren deutschen Großstädten auf die gleiche Art und Weise zum gleichen Zeitpunkt derlei gleichartig gelagerte Straftaten auch noch in dieser großen Anzahl statt finden! Und dass normale „Flüchtlinge“ so was organisiert oder abgesprochen haben könnten, ist wohl ausgeschlossen! Aber es sieht dennoch absolut wie organisiert und abgesprochen aus …

Waren Flüchtlinge unter den Tätern?

“Es gibt keinen Hinweis, dass es sich um Menschen handelt, die hier in Köln Unterkunft als Flüchtlinge bezogen haben”, betonte Bürgermeisterin Reker. Innenminister de Maizière mahnte, die Taten dürften nicht zu einem Generalverdacht führen. Justizminister Heiko Maas (SPD) erinnerte daran, dass Strafrecht unabhängig von der Herkunft gilt: “Es kommt nicht darauf an, wo jemand herkommt, sondern was jemand getan hat.”

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150663360/Tag-6-nach-dem-Exzess-Was-wir-wissen-was-nicht.html

Natürlich kommt es darauf an, „was jemand getan hat“, aber, wenn es tatsächlich so ist, dass Straftaten gehäuft durch Ausländer aus anderen „Kultur“kreisen verübt werden, deren „Kultur“ sexuelle und gewalttätige Übergriffe auf Frauen beinhaltet, dann ist es sehr wohl legitim, dies zu hinterfragen! Und ich betone, dass ich hier nicht die Muslime meine (!), deren Kultur ganz im Gegenteil Respekt gegenüber Frauen einschließt, aber denen man ja gerne Gewalttätigkeit gegenüber Frauen in den Mainstreammedien andichtet!

Es handelt sich ja ganz offenbar laut Opferaussagen um Täter mit sichtbarem „Migrationshintergrund“, aber dennoch drängt sich die Frage auf, ob hier geplant Übergriffe auf Frauen stattfanden, um ganz gezielt, Hass gegen die hier exzessiv rein geholten „Flüchtlinge“ zu schüren? Und das ist mein Eindruck, denn dass die Politik nichts Gutes mit uns Einheimischen (und vielleicht auch mit den „Flüchtlingen“, je nachdem, wer da rein kommt?) vorhat, können Sie in meinen zahlreichen Artikeln zum Thema lesen! Wie Sie weitere Artikel zum Thema Der geschürte und gewollte Bürgerkrieg? lesen können, erfahren Sie hier:

Wenn Sie mehr lesen wollen …

Dänemark macht übrigens ebenfalls, wie schon andere Nachbarländer zu Deutschland (Alle dürfen die Grenzen dicht machen, nur die Deutschen nicht!), die Grenzen dicht und führt wieder Passkontrollen ein (und die Mehrzahl der „Flüchtlinge“ hat natürlich keinen Pass!), weil …, und jetzt kommt’s, Schweden bereits das Gleiche getan hat und man in Dänemark einen „Rückstau der Flüchtlinge befürchtet“, wie ein Nachrichtensprecher es wörtlich sagte!

Und was ist die logische Konsequenz???

Richtig!!! Es wird zu einem Rückstau in Deutschland kommen! Und wenn dann alle Grenzen um uns herum dicht sind, natürlich nur in Richtung Ausland, dann geht’s hier richtig rund! Und die Agitatoren werden nicht unbedingt die „Flüchtlinge“ sein, die aber vielleicht dennoch sogar nicht ganz unberechtigt ungemütlich werden könnten, wenn man sie in Massen hier rein holt, aber vielleicht gar nicht mehr menschenwürdig unterbringen kann, weil der Platz gar nicht vorhanden ist…

Und das alles ist von langer Hand geplant und gewollt! Und diese Pläne gibt es schon seit mindestens 70 Jahren! Aber jetzt sind wir in der Endphase der Umsetzung! Es könnte also richtig ungemütlich hier werden …

Ach, verdammt noch mal, was klingt das wieder „verschwörungstheoretisch“…

Aber, wenn Sie „Verschwörungstheorien“ (und nichts wird mehr in der Praxis umgesetzt als diese!), lieben sollten, dann sind Sie hier goldrichtig:

Veröffentlichungen

Und wenn Sie sich für 8 hochinteressante Fakten in diesem Zusammenhang interessieren, die wahnsinnig „verschwörungstheoretisch“ klingen, dann lesen Sie:

Flüchtlingskrise: Das gewollte Chaos- Teil 1

Wie das geht, wissen Sie ja bereits:

Wenn Sie mehr lesen wollen …

Auch was ich zu den mich doch etwas irritierenden Vorzeige-Opfern zu sagen habe, die uns hier (http://www.welt.de/politik/deutschland/article150678987/Drei-Verdaechtige-nach-Silvester-Uebergriffen-in-Koeln.html) im Video vorgestellt werden (und mich fast frage, ob es diese Übergriffe durch Migranten überhaupt …, aber nein, wie kann ich nur so was denken (?), aber ich bin eben eine „Verschwörungstheoretikerin“, ich kann’s einfach nicht lassen …) können Sie ebenfalls hier anfordern!

Aktualisierung 18.01.2015:

Dummer Weise ist das aufschlussreiche vorstehend erwähnte Video, dass sich oberhalb des Artikels befand, mal wieder verschwunden! So funktioniert Internet-Zensur! Aber nein, die haben wir hier natürlich nicht… Alles nur böse „Verschwörungstheorie“…