Indizien dafür, dass Sie auf www.kritischsein.de wohl die Wahrheit lesen konnten

Mein Blog wurde bei Google nachweislich immer schlechter und nur unzureichend verlinkt, wie das Suchen mit bestimmten Suchbegriffen und sogar kompletten Titeln meiner Artikel in Anführungszeichen, die überhaupt nicht angezeigt wurden, eindeutig ergeben hat!

Meine Leserzahlen hatten sich von den Anfängen im Januar 2011 bis November 2013 exponentiell gesteigert, was auch völlig normal ist, denn je mehr Artikel man veröffentlicht, desto mehr potentielle Suchbegriffe sollten dann den Leser auch auf meinen Blog leiten!

Nachdem ich aber im Herbst 2013 eine sehr, sehr kritische Mail an einen „sehr, sehr wichtigen Herrn“ (einen führenden Vertreter der Ärzteschaft!) geschickt hatte, dem ich u.a. neben sehr brisanten weiteren Fragen auch kritische Fragen zur systematischen schulmedizinischen Krankbehandlung stellte, auf die ich natürlich keine Antwort erhielt!) sind die Zugriffszahlen plötzlich massiv eingebrochen und haben sich nie mehr erholt!

Im ersten Jahr 2011 hatte ich nur 1.201 unterschiedliche Besucher, in 2012 waren es schon 26.087 und Ende 2013 sogar 93.875! Eine stetige und exponentielle Steigerung, wie man sieht!

Selbst der Sender N24 war auf mich im Zusammenhang mit meiner kritischen Berichterstattung zum Thema Organspende aufmerksam geworden und hatte mich doch tatsächlich zur Talkrunde „Deutschland Akut“ eingeladen, worauf ich mir schon etwas einbilde, auch wenn mir diese Einladung etwas suspekt vorkam, denn wie hätte man die unbekannte Internet-Bloggerin denn vorgestellt, die neben einem „Herzspezialisten“ und dem Bundes“gesundheits“minister Bahr hätte auftreten sollen? Fakt ist aber, dass meine Berichterstattung deren Aufmerksamkeit erregt hatte, und das ist schon was!

Die Zugriffszahlen haben sich, wie gesagt, nie mehr erholt und beliefen sich Ende 2014 nur noch auf 53.562 unterschiedliche Besucher und in 2015 haben sie weiter abgenommen, was u.a. dazu führte (und wohl auch führen sollte!), dass ich die Lust am Bloggen verlor, weil klar ist, dass ich mir die Finger wund schreiben kann, ohne dass eine größere Leserschaft davon Notiz nimmt, wenn „die da oben“ das nicht wollen! Und auf Dauer kann ich es mir eh nicht leisten kann, unentgeltlich zu arbeiten, da auch die Wahrheit ihren Preis hat! Für die Lüge zahlt der Mainstreamkonsument ja schließlich auch!

Zugriffszahlen Kritischsein.de 2011_Bildschirmfoto 2016-02-02 um 13.46.21

Zugriffszahlen Kritischsein.de 2012_Bildschirmfoto 2016-02-02 um 13.46.38

Zugriffszahlen Kritischsein.de 2013_Bildschirmfoto 2016-02-02 um 13.46.50

Zugriffszahlen Kritischsein.de 2014_Bildschirmfoto 2016-02-02 um 13.47.04

Zugriffszahlen Kritischsein.de 2015_Bildschirmfoto 2016-02-02 um 13.47.18

Und dass meine Artikel nicht schlecht sind, davon können Sie sich selbst überzeugen! Lesen Sie meine ausgewählten Artikel, und sollten Sie dann Lust auf mehr haben:

Wenn Sie mehr lesen wollen … oder Über mich und meine Arbeit

Auch Kommentare, und zwar ernstgemeinte und keine Spam-Kommentare (!), die ich bis Anfang 2014 noch regelmäßig täglich erhielt, erreichten mich praktisch keine mehr, außer von ein paar wenigen treuen Lesern, die meinen Blog seit längerem kennen! Selbst die unzähligen täglichen Spam-Kommentare, mit denen ich regelrecht zugemüllt wurde, bleiben nun aus, was völlig unmöglich ist, wenn da nicht im Hintergrund Einfluß genommen wird!

Und wie bereits gesagt: Googeln nach selbst kompletten Titeln einiger hochinteressanter Artikel ergab eindeutig, dass der Artikel bei Google nicht angezeigt wurde, und dass „aus datenschutzrechtlichen Gründen“, wie man das dann nennt, „einige Sucherergebnisse aus der Anzeige entfernt wurden“ konnte man dann ebenfalls unter den angezeigten Ergebnissen lesen!

Das ist das Internet: Die Macher im Hintergrund bestimmen, was gelesen werden soll und was nicht!

Außerdem hatte ich einen Teil der von mir veröffentlichten Artikel im Frühjahr 2014 auf Bezahlartikel umgestellt, da auch die journalistische Arbeit von Internetbloggern nicht ganz umsonst sein kann! Aber auch dieser Versuch wurde sehr wahrscheinlich torpediert, denn ich erhielt zunächst umgehend innerhalb weniger Tage mehrere Anfragen und darunter 3 Bestellungen! Dann aber war damit von jetzt auf gleich auch wieder Schluß und seitdem erreichten mich keinerlei Anfragen mehr! Wie leicht es ist, im digitalen Zeitalter, digitale Geschäftskontakte (Anfragen per Mail beispielsweise) zu manipulieren, dürfte jedem einigermaßen aufgewachten Bürger klar sein. Dass ein unmittelbares reges Interesse sich plötzlich in Nichts auflöst, ist jedenfalls mehr als unwahrscheinlich! Wenn das so weitergegangen wäre, wie es umgehend anlief, nachdem ich einige meiner besonders aufwendig recherchierten und brisanten Artikel zum Kauf anbot, dann hätte ich mir schon ein kleines Zubrot verdienen können! Aber das ist offensichtlich nicht gewollt!

Und wenn Sie meine Artikel lesen, dann wissen Sie auch, warum Sie vermutlich diesen Blog nicht lesen sollen: Über mich und meine Arbeit

Und das, Manipulation auf den Zugriff, ist eigentlich die beste Referenz für einen kritischen Internet-Blogger, auch wenn damit verhindert wird, dass man bekannt wird! Aber einen gewissen Bekanntheitsgrad hatte ich Ende 2013 in der kritischen Internet-Szene schon, wenn auch auffiel, dass die bekannten Kritiker unter den Internet-Bloggern kleine Blogger wie mich überheblich ignorieren!

Wenn man das System verstanden hat, muß auch das nicht verwundern, denn die, die bekannt sind, sind es, weil sie bei Google ganz oben verlinkt werden oder sogar die Mainstreammedien über sie berichten (viele von denen waren vorher selbst Mainstreamjournalisten!), weil …. sie bekannt sein sollen! Und wenn man bekannt sein soll, dann erzählt man viele Wahrheiten, um sich das Vertrauen der kritischen Leser zu sichern, aber man erzählt auch immer gleichzeitig kardinale Lügen, um die wirkliche Wahrheit letztendlich doch wieder unter den Teppich zu kehren!

Es ist im Grunde so leicht zu erkennen, wer wohl im Netz die Wahrheit sagt und wer nicht, denn nur die Lüge wird bekannt gemacht und die Wahrheit wird regelmäßig unterdrückt!

Und was öffentliche Schmutzkampagnen gegen mich in meiner Eigenschaft als Betreiberin des Blogs www.kritischsein.de angeht, die ein weiteres Indiz dafür sind, dass mein Blog offensichtlich nicht ernst genommen werden soll, sehen es intelligente Leser so:

Sehr wahrscheinlich kam ich der Wahrheit zu nahe und diese Schmutzkampagnen gegen mich dienen einzig und allein dem Ziel, mich und meinen Blog unglaubwürdig erscheinen zu lassen!

Fordern Sie meine ausgezeichnet recherchierten Artikel an und überzeugen Sie sich vom Gegenteil!

Bitte lesen Sie in diesem Zusammenhang auch: Klarstellung in eigener Sache und Mein Blog Kritischsein.de!

„Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.

Joseph Pulitzer

„Eine Nachricht ist erst dann eine Nachricht, wenn der zweite Blick den ersten Blick bestätigt.“

– Joseph Pulitzer

Und auf den zweiten Blick bemerkt man oftmals sehr schnell die Widersprüche, die die Mainstreammedien lügen strafen! Aber wer macht sich schon die Mühe zu hinterfragen?

Birgit van den Berg von www.kritischsein.de macht sie sich!

Hier noch ein paar Referenzen:

Referenzen: “Blogs die Lösungen liefern und weiterführen”

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>